Carsten Stern Hamburg: Geschichte "Schwedenspeisung" Zeitzeugen Familienforschung

Ich bin Mitglied der Zeitzeugenbörse Hamburg im Seniorenbüro Hamburg e.V. . Die Hamburger Zeitzeugen beschäftigen sich mit zwei Schwerpunkten: Sie gehen in Schulen und führen Gespräche mit Schülern über Erinnerungen der Zeitzeugen als deren eigene Zeitzeugnisse. Sie besprechen eigene Erinnerungen in Arbeitsgruppen und schreiben sie auf. Eine interne Datenbank der Zeitzeugenbörse mit den schriftlichen Erinnerungen der Hamburger Zeitzeugen ist seit längerem in Arbeit, wird fortlaufend aktualisiert  und umfaßt - Stand 2015 - knapp 500 Berichte; sie ist abrufbar unter anderem nach Schlagworten, 11 historischen Kategorien (wie "Krieg und Kriegsende" NS-Zeit", "Nachkriegsjahre"), Autoren, Titeln und Abstracts. 

Mein Schwerpunkt als Zeitzeuge betrifft die Nachkriegszeit, Berlin- und DDR-Besuche zu Zeiten der deutschen Teilung und den Mauerfall 1989: Eigene Schulbesuche, schriftliche Beiträge in der Datenbank, Interviews mit und Berichte in Printmedien. Kontakt über das Seniorenbüro Hamburg e.V.

Ein besonderes Ergebnis der Zeitzeugenarbeit ist das Buch "2 x Deutschland - Zeitzeugen erinnern sich an zwei deutsche Staaten", BOD,  Norderstedt, 2014, ISBN 978-3-7357-4334-3, 196 Seiten, Preis 10,00 €. Die Zeitzeugen der Zeitzeugengruppen aus  Hamburg und dem Umland berichten über ihre Erlebnisse aus 40 Jahren deutscher Teilung, darunter auch etliche Erzählungen des Autors. 

Informationen über einige schriftliche Zeitzeugnisse sind in der Rubrik mit dem Button "Veröffentlichungen" zu finden.